Samstag, 3. Mai 2014

Horror & Thriller Lesenacht von Wort-Gewalt.

Durch eine unglückliche (oder doch eher glückliche?) Entwicklung der Umstände, den Abend nun doch zu Hause verbringen werde hab ich Zeit zum Lesen! :D Und ich werde trotzdem nicht allein lesen! :) Nein. Denn bei Wortgewalt findet heute eine Lesenacht statt. Und das wird die erste sein, bei der ich mitmache! Darum bin ich schon ein bisschen aufgeregt. Oh! Und das Beste? Das Thema ist der Hammer!
 Horror und Thriller! Na, zum Glück wollte ich den Monat eh 4 Thriller für "Einmal durchs Regal" lesen und hab so ne gute Auswahl hier liegen. Mal schauen mit welchem ich dann gleich anfange. Vielleicht les ich jetzt auch schon mal, so zur Einstimmung, da ich leider keine Ahnung habe, wie lang ich mitmachen kann. ;D

Aber ich freu mich schon sehr! Wer auch spontan Lust bekommen hat hier ist die Facebookgruppe. :) 


Was willst du heute lesen und warum genau dieses Buch? Stelle es uns kurz vor :) Hat diese Lesenacht dich dazu bewegt, auch mal etwas anderes als sonst zur Hand zu nehmen oder bist du in diesem Genre vollkommen zuhause? Hast du schon ein anderes Buch des Autors gelesen?

 Ich werde heute Dornröschenschlaf von Alison Gaylin lesen. Den zweiten Teil davon habe ich entdeckt, als ich auf der Suche nach einem Thriller mit 445-470 Seiten war. Und da ich gerne bei Teil Eins beginne, steht der heute auf meiner Liste. Wobei er von den Seitenzahlen auch passen müsste.
"Was würdest du tun, wenn du nicht vergessen kannst? Wenn du nicht weißt, wo deine Liebsten sind? Wenn jede Erinnerung dich zum schrecklichsten Moment deines Lebens führt? Seit der Entführung ihrer Schwester vor vielen Jahren leidet die Privatdetektivin Brenna Spector unter einem seltenen Phänomen: Sie kann sich mit allen Sinnen an jede Situation erinnern. Jeden vergangenen Moment zu sehen, zu hören und zu riechen ist ein Segen in ihrem Beruf, aber eine Qual in ihrem Leben. Vor allem, als Brennas neuester Fall zu einem vermissten Mädchen führt, das auf die gleiche Art verschwand wie ihre eigene Schwester ..." Soweit der Klappentext. Mal schauen, wie dieses Buch ist. ;)
Also das Genre an sich liebe ich sehr, von der Autorin selber habe ich noch nichts gelesen. 

Wie gruselig findest du dein aktuelles Buchcover auf einer Skala von 1 bis 10? Wie gefällt es dir und passt es zum Inhalt? Fällt dir spontan ein Cover ein, dass du wirklich total unheimlich findest?

Also... mein Cover würde ich mal nicht wirklich als gruselig bezeichnen. Also eher mal ne 2. Es ist halt schwarz/dunkelgrün gehalten und eine Rose ist zu sehen. Zum Titel passt das schon mal. Was dieser Titel  mit dem Inhalt zu tun hat, weiß ich allerdings noch nicht. Und ich fand bis jetzt noch kein Cover so unheimlich, dass es mir im Gedächtnis geblieben wäre.  

Da ich davon ausgehe, dass ihr alle irgendwas mehr oder weniger „böses“ lest: Mit welchem Charakter eures Buches würdet ihr momentan auf keinen Fall tauschen wollen? Warum? 

Puh. Die Frage ist bei mir gerade noch echt schwer zu beantworten, da ich noch keinen Durchblick habe, was überhaupt gerade los ist. Klar ist Brenna Spector irgenwie arm dran, aber sie hat sich langsam mit ihrem Schicksal abgefunden. Wer mir gerade wirklich leid tut ist Nelson. Seine Ehefrau wird seit fünf Tagen vermisst und er findet langsam heraus, dass sie nicht die Frau ist von der er dachte, dass er sie schon seit 25 Jahren kennen würde...

Wie gefällt dir dein Buch bis jetzt - Top oder Flop?

Womit kann man dich denn am meisten schocken? Ängstigt dich dein Buch oder bist du ein abgehärteter Thriller & Horror Leser?

Ich finds bis jetzt ein bisschen zu seicht für einen "Thriller". Ich erwarte da eigentlich so diese "OMG-Mein Herz!"- Momente. Solche lassen bisher noch auf sich warten. Zwei verschwundene Kinder und eine vermisste Frau. Keine Leichen, kein Blut. So geht das doch nicht! Und ich bin schon an der 100ter Grenze vorbei. 
Ich hasse diese mega realitischen Momente. Weiß nicht mehr welches Buch es war aber dieser eine Satz, der einfach nur Gäsehaut verursacht hat: "Du hast vergessen, unter dem Bett nachzuschauen". Solche Bücher und ich- eine unendliche Geschichte. Wenn ich sie lese bin ich glücklich und wenn ich sie dann aus der Hand lege, frage ich mich mal wieder warum zum Teufel ich alleine wohn. ;D 

0 Uhr - Geisterstunde! Welche unheimlichen Rituale oder Mutproben habt ihr schonmal durchgeführt? Oujia-Board, Bloody Mary beschwört oder gar noch Schlimmeres? Oder haltet ihr solche Grusel-Rituale gar für totalen Blödsinn?

Nein, nein, nein! Ich bin ein Schisser. Und zwar ein sehr, sehr, sehr, sehr, sehr großer Schisser! Und ich brauch garkeine großen Mutproben. Anekdote dazu aus meinem Leben? Gerne doch: Waldheimfreizeit vor ein paar Jahren. Alljährliche Nachtwanderung, so als Höhepunkt und um den Gruppenzusammenhalt zu stärken. Ich war aber nicht mehr als Kind dabei, sondern als Leiter. Und irgendwie bin ich nicht in der Gruppe der "Beschützer" gelandet, sonder war in der "Überfallergruppe" und da diese ja nicht in ner großen Gruppe auftretten, sondern lieber in kleinen Gruppen öfters überfallen... Naja. End vom Lied: 3 Mädels stehen im finsternen Wald und machen sich gegenseitig bei dem kleinsten Geräusch verrückt. ;D

Welche Gefühle löst dein aktuelles Buch bei dir aus? Bist du generell eher ein emotionaler Leser uns lachst und weinst mit den Charakteren oder bleibst du nach außen hin kühl? Fällt es dir leicht, dich in eine Geschichte hineinzuversetzen? 

Dieses Buch löst eigentlich noch nicht wirklich Gefühle in mir aus. Klar, Mitleid mit diesem armen, alten Mann. Und auch ein bisschen Traurigkeit für Brenna. Wegen ihrer Ehe, ihrem Kind, ihrer Schwester, ihrer Krankheit. Ist alles Recht viel. Aber ich hab zu ihr noch keinen soo emotionalen Bezug aufgebaut, als das ich wirklich ernstlich betroffen bin. 
An sich bin ich sehr emotional beim Lesen. Es kann bei mir auch schon vorkommen, dass ich in der Bahn sitzte und laut lach oder, was ich dann viel schlimmer finde, dass ich mir die Tränen verkneifen muss. Wenn ich lese, tauche ich in die Geschichte ein. Alles andere ist dann egal. Meine Mutter meinte immer "Wenn die Svenja liest, dann kann die Welt untergehen, die würde nichts merken!" 

Was macht für euch den Reiz aus, einen Thriller oder ein Horrorbuch zu lesen? Findet ihr das spannend oder eher irgendwie abschreckend? Lest ihr sowas nur ab und zu oder am liebsten immer?

Ich mag es einfach, weil die Thriller so spannend sind. Psychothriller sind mir dabei am liebsten. Ich genieße die Gänsehaut beim lesen. Am liebsten lese ich diese Bücher im hellen Sonnenschein und ganz gemütlich in ungefährlicher Atmosphäre. Denn wenn mir dann mein eigenes Kopfkino zu wild wird, kann ich immer noch das Buch zur Seite legen, den Sonnenschein genießen und sagen "Jepp, alles ist okay. Das hast du nur gelesen...". Zum Einschlafen oder einfach mal so mag ich Kitschbücher, Romane und historische Romane. Ob dabei dann nun Fantasy oder sonstiges dabei ist ist mir eigentlich recht egal, solange ne große Liebesgeschichte eingewoben ist.


Jetzt sind wir auch schon bei der letzten Frage angekommen. Kannst du dein gerade gelesenes Buch weiterempfehlen? Wie hat dir die Lesenacht insgesamt gefallen, kannst du dir vorstellen, mal wieder an einer ähnlichen Lesenacht teilzunehmen?

Also ich hab das Gefühl, mein Buch wird bei jeder Seite besser! Und ich bin schon gespannt auf den zweiten Teil, der ja an die Geschichte um Brenna anknüpfen wird. 
*gähn* Ich werde langsam wirklich müde. Aber an sich hat mir diese Lesenacht wirklich gut gefallen. Ich finde es schön zu wissen, dass andere auch gerade auf dem Sofa liegen und lesen. Und auch die Fragen haben mir gefallen. Werde mich morgen auch mal durch alle Blogs klicken und schauen, was da so passiert ist. Die Facebook-Veranstaltung fand ich auch ne sehr gute Idee, weil man dort schon einen Einblick in die Antworten bekommen hat. Also vielen Dank für diese schöne Lesenacht! Ich werde auf jeden Fall wieder teilnehmen, dieses Mal mit Getränken und Knabberzeugs versorgt. :) Oh... aber vielleicht doch ein anderen Genre... weil so Mitten in der Nacht allein (na gut, mit schnarchendem Hund) und brummenden Kühlschrank und Knacksen aus der Wohnung... (Ach ihr wisst was ich mein oder? :D) 
 

Kommentare:

  1. Bin auch dabei! =D Freu mich drauf. ;-)

    Liebe Grüße
    Katie♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jeah :) Freu mich auch schon sehr :)

      Löschen
  2. bin schon gespannt, was du wohl liest ;) bei mir ist die Auswahl auch viel zu groß

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich bin noch am überlegen. Werde in das erste Buch schon mal reinlesen ;) Aber da gibt es ja auch sooo viel Gutes!

      Löschen
  3. Schön, dass es bei dir jetzt doch geklappt hat! Dein Buch klingt aber auch sehr gut.. :)

    AntwortenLöschen
  4. Hey, schön, dass du auch mitgemacht hast! Das Buch klingt interessant, obwohl es vom Cover her wirklich nicht nach Thriller aussieht :)

    Es war eine schöne Lesenacht!

    Liebe Grüße, Aleshanee
    Weltenwanderer

    AntwortenLöschen
  5. Huhu =)
    Hast Du wirklich durchgehalten? Wow! =D
    Nun muss ich mal bei Allen stöbern und muss sagen, dass ich das Cover auch nicht gruselig finde, aber sehr ansprechend.
    Wenn die Geschichte sich steigert, so das Du sogar schon Lust auf Band 2 bekommen hast, klingt das wirklich vielversprechend.

    Liebe Grüße
    Katie♥

    AntwortenLöschen
  6. Oh wow, Nachtwanderung, Wald, nachts, dunkel....argh!! Das macht mich auch fertig, da werde ich immer leicht hysterisch! :D

    Ich freu mich auch schon auf eine Fortsetzung dieser Lesenacht und werde mich beim nächsten Mal auch besser darauf vorbereiten. Bin ganz unverhofft dazu gestoßen und bin zwischendurch immer wieder in die Küche getappert, um mir nen Tee zu machen, Kekse zu holen, nachts um 1 gab es dann noch nen Toast, das hält alles vom Lesen ab! ;)

    Liebe Grüße, WortGestalt

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über ein nettes Kommentar!