Mittwoch, 12. März 2014

Schweig still, süßer Mund, Janet Clark

Das sagen die Fakten:

Seitenanzahl: 349
ISBN:
978-3785572740 Erscheinungstermin: Januar 2012
Format: Taschenbuch

Verlag: Loewe Verlag


Das sagt der Klappentext:

Ich beobachte dich. Jeden deiner Schritte. Du solltest vorsichtig sein. Zwing mich nicht, auch dich zum Schweigen zu bringen.
Janas beste Freundin Ella ist verschwunden. Auch wenn die Polizei nicht an ein Verbrechen glaubt, steht für Jana eines fest: Ella würde niemals einfach so abhauen. Sie beschließt, auf eigene Faust zu recherchieren. Dabei kommen Dinge ans Tageslicht, die Jana an ihrer Freundschaft zu Ella zweifeln lassen. Und die sie in große Gefahr bringen, denn ihre Suche hat sie dem Täter nahe gebracht. Zu nah.


Das sage ich: 

Das wars dann halt wirklich mit meiner "Eine-Woche, Ein-Buch"-Theorie. Ich hatte heute frei. Und da dieses Frühlingschätzchen auf meinem Nachttisch lag, habe ich mir gedacht "Hey! Da kannst du doch gut vorm Aufstehen noch en paar Seiten lesen, um mal zu schauen wie gut es ist." Haha. Pustekuchen. Nach der Hälfte des Buches hab ich das erste Mal ne Pause gemacht, auf die Uhr geschaut und dann weiter gelesen. Bis zur letzen Seite. Dieser Schreibstil und die Geschichte und einfach dieses "Ahhhhh! Wie gehts weiter?!"-Gefühl hat mich das Buch nicht mehr aus der Hand legen lassen. 
An sich ist das Buch in der Er-Perspektive geschrieben. Aber hin und wieder kann man auch die Gefühle und Gedanken mitbekommen, sei es durch die Abschnitte des Tätes oder E-Mails bzw. Briefe die Jana an Ella schreibt. Ich mag diese Abwechslung und einfach dieses "Eintauchen" in alle Personen. 
Und es ist keine Welt in der alles nur schwarz und weiß ist. Die Autorin bekommt es hin, dass man versteht, warum der Täter so gehandelt hat, wie er eben gehandelt hat. UND! Ich kanns einfach nur nachvollziehen.
Das Ende ist soooo schön. Und ich hätte irgendwie gern ne Fortsetztung davon. :D

Kommentare:

  1. Wenn du solche Romane magst, dann probier's auch mal mit dem Erdbeerpflücker von Monika Feth. :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für diese Empfehlung, aber ich glaube den hab ich sogar schon gelesen :)

      Löschen

Ich freue mich über ein nettes Kommentar!