Dienstag, 23. September 2014

Gemeinsam lesen #7


1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese zur Zeit "Sternenseelen- Wenn die Nacht beginnt" von Kerstin Pflieger und bin auf Seite 282.  

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
"Dann wandte er sich ab und ging in den Wald zurück."

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)

Puh, ich bin mir gerade noch nicht sicher, ob ich dieses Buch mag. Es erinnert mich so wahnsinnig an Twilight. Und gerade das stört mich ein wenig. Ja, ich habe die
Twilight Bücher mit großer Begeisterung gelesen... Aber gerade darum möchte ich nicht beim Lesen immer Bella und Edward vor mir sehen, sondern neue Charaktere und Geschichten entdecken.
Ein Beispiel? 
Lilly ist neu an der Schule und hat einen Kurs gemeinsam mit Raphael. Sie darf nicht neben ihrer neuen Freundin Michelle sitzen bleiben, sondern soll den Platz neben Raphael einnehmen. "Lilly sah selbst auf die Entfernung, wie sich Raphael versteifte und Felias einen unglücklichen Blick zuwarf. Ihre Knie zitterten, als sie ihre Sachen einsammelte und über den Mittelgang zu Raphaels Bank trat. Er sah sie schon fast zornig an. Was für eine Laus war ihm nun schon wieder über die Leber gelaufen? Erschrocken sah sie zur Seite und setzte sich mit gesenkten Augen neben ihn." (Seite 77)
Hallo? Also MIR kommt das alles echt bekannt vor. In meinem Kopf lässt dann Bella den Haarvorhang runter... ;)
Aber ich werde jetzt mal zu Ende lesen, vielleicht bekommt sie die Kurve ja doch noch? ;D

4. Kannst du dich dran erinnern, welches das erste Buch war, dass du jemals selbst gelesen hast? Fing deine Buchleidenschaft schon direkt mit diesem ersten Buch an?
Mh. Ich bin mir gerade echt nicht sicher, aber die ersten Bücher die mir im Gedächnis geblieben sind, sind die Geschichten um Herr Taschenbier und sein Sams. Und sobald ich dann nicht mehr darauf angewiesen war, andere zum Vorlesen zu animieren gab es bei mir kein Halten mehr. Hannie und Nannie, TKKG, die Bücher von Astrid Lingren.. Ich hab alles verschlungen was mir so über den Weg kam. Und der Spruch meiner Mutter, wenn ich mich mal wieder mit nem Buch irgendwohin verzogen hatte: "Wenn die Svenja liest, da kann die Welt um sie herum untergehen. Das würde die überhauptnicht mitbekommen!" ;D
Eine gemeinsame Aktion von Weltenwanderer und Schlunzen-Bücher, ins Leben gerufen von Asaviels Bücher-Allerlei

Kommentare:

  1. Also Hannie und Nannie war wirklich gar nichts für mich und auch TKKG habe ich nie gelesen. Dafür viel aus der Gänsehaut-Reihe :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gänsehaut war nicht ganz so meins, dafür bin ich viel zu viel Schisser. :D Hab mich schon immer vor den Covern gegruselt, wenn mein Bruder mal eines liegen lassen hat ;D

      Löschen
  2. Guten Morgen!

    Ich hab erst vor kurzem von Kerstin Pflieger die beiden Bände um Icherios Ceihn gelesen, so eine Grusel-Vampir-Historische Geschichte, die waren echt toll. "Sternenseelen" klingt für mich wieder nach einer Handlung, mit der ich nicht so viel anfangen kann :) Die Twilight Bücher fand ich (bis auf den Schreibstil) auch gut, ist immer blöd wenn soviele Parallelen zu finden sind, da wartet man dann immer drauf, dass endlich was neues/anderes passiert.

    Hannie und Nanni hab ich auch geliebt und auch die Dolly Reihe - die hab ich rauf und runter gelesen :D

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo ;d
      Ich glaub dann muss ich mir ihre andere Reihe mal ansehen. Werde wohl den zweiten Band der Sternenseelen trotzdem lesen, aber an sich war es ne Mischung aus Twilight und Seelen^^ ;D Sie hat trotzdem noch en bissle was drauss gemacht und dann wars okay. ;D

      Dolly ist an mir irgendwie vorbei gegangen.. ;) Aber so Internatsgeschichten waren eh alle toll :)

      Löschen

Ich freue mich über ein nettes Kommentar!