Donnerstag, 17. Januar 2013

Just another sleepless Night.


Ja. Bild passt nicht zum Titel aber das ist mir egal. Ich mag dieses Bild. Weil ich die Zeit mag, in der es entstanden ist. Es war eine glückliche Zeit. Eine schöne Zeit. Unbekümmert. Frei. 

Und jetzt? Liege ich fast jede Nacht bis in die frühen Morgenstunden wach und denke nach. Über mein Leben. Über dein Leben. Über das, was unser Leben hätte sein können. Ich gehe die verschieden Möglichkeiten durch, was ich hätte anders machen können. Und wie sich das dann auf deine Entscheidung ausgewirkt hätte. 

Bevor ich mir "erlaubt" habe, mich ganz in dir zu verlieren, habe ich dich noch ein letzes Mal gewarnt: Geb aber nicht dein bisheriges Leben auf, für so eine kleine Schwärmerrei! und du hast nur geantwortet: Es ist mir Ernst.

Ich hab mich in eine Idee verrannt. In einen schönen Gedanken. In die Hoffnung, dass ich auch mal Glück haben könnte. 

Und jetzt? Liege ich hier allein. Und denke nach. Über Dinge, die ganz anders sind, als ich sie mir wünschen würde.

und... in meinen Augen glitzert es wiedereinmal bedenklich.

Du lebst dein Leben einfach weiter, wie vorher, als es mich darin noch nicht gegeben hat. Verschwendest nicht einen Gedanken an mich. Und ich muss sehen wo ich bleibe, nachdem du, wie ein Wirbelsturm, durch mein Leben gefegt bist. 

Kommentare:

  1. Gott, das Gefühl kenne ich. Aber es wird besser, glaub mir das ♥ Ich mache immer noch die scheißtrennung durch allerdings habe ich zu meinem Ex, trotz seiner neuen Beziehung einen guten Draht, was mich sehr freut, denn er is echt immer noch n Teil von mir und daran lässt sich nur schwer was ändern. :)

    Mir hat meine Kamera geholfen, einige Piercertermine und mein gestriger TATTOO-Termin... hab da son Problem das ich mich eig nur als GUT befinden kann wenn ich rebellisch bin und gut aussehe :D

    Das wird ♥

    AntwortenLöschen
  2. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über ein nettes Kommentar!